Sport und Bewegung

Judo
Raimund Geerdts
Der Kerngedanke der Kampfsportart Judo, einen Partner körperlich zu besiegen ohne ihn zu verletzen, wirkt in hohem Maße gewaltpräventiv und vermittelt Verantwortungsgefühl. Die parallele Entwicklung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Geschicklichkeit, um stellvertretend nur einige Fähigkeiten zu nennen, machen Kinder stark. Aber nicht nur die Ausbildung der körperlichen Fertigkeiten, sondern besonders auch die der mentalen Fähigkeiten stehen im Vordergrund.

Bewegung und Entspannung
Ronnebaum, Silvia
Als Ausgleich zum hektischen und mitunter stressigen Schulalltag wollen wir mit kleinen Bewegungsspielen (im Sommer auch draußen), Parcours, Freispiel und Yoga-Geschichten unseren Körper trainieren und unsere Haltung verbessern. Zur anschließenden Entspannung unternehmen wir Traumreisen, malen, lernen bewusst zu atmen, meditieren, lauschen und verbessern so unsere Konzentrationsfähigkeit.
Spannend und entspannend zugleich: Wahrnehmungsübungen zu den Sinnesreizen (Fühlen, Hören, Sehen, Riechen) führen zu einem verbesserten Selbstbewusstsein. Sie ergänzen die Stunde.

Abenteuerparcours
Hohensee, Heike
Parcours bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Der Parcourläufers bestimmt seinen eigenen Weg durch den urbanen oder natürlichen Raum – auf eine andere Weise als von Architektur und Kultur vorgegeben. Es wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden. Bewegungsfluss und  -kontrolle stehen dabei im Vordergrund. Parcours wird deshalb auch als „Kunst der effizienten Fortbewegung“ bezeichnet.Dabei geht es nicht um den Wettbewerb mit anderen, sondern um das Verschieben eigener Grenzen durch Training. „Safety first“ ist dabei oberstes Gebot.
In der Halle erlernt Ihr verschiedenste Grundfertigkeiten, um Hindernisse, wie hohe und niedrige Mauern, Geländer, Bänke, Treppen usw. zügig und elegant zu überwinden. Dabei wird auch ein bisschen „Spiderman-Feeling“ aufkommen und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Handball
Stobbe, Reimer
Wer Fußball kennt, hat auch Handball schnell drauf – ganz kurz erklärt: man spielt den Ball einfach mit der Hand statt mit dem Fuß. Wer Spaß hat am Mannschaftsspiel, am Werfen und Verhindern von Toren, am Passen und Fangen, der ist hier genau richtig. Zum Warmmachen und Üben spielen wir auch andere Spiele wie Völkerball oder Brennball, überhaupt stehen der Spaß und das Spielen hier stets im Vordergrund.

mischa-kai-einschrittkampf-klein

Partnerübung

Traditionelles Taekwon-Do
Galla, Jorit Mischa
Traditionelles Taekwon-Do ist eine waffenlose Selbstverteidigung aus Korea. Die Freude an der Bewegung steht hier an erster Stelle. Die psychomotorische Entwicklung des Kindes wird positiv unterstützt und gefördert. Im Einklang zueinander werden Körper, Geist und Seele gleichmäßig und vor allem auf gesunde Art geschult. Entwickeln wird sich die Leistungsfähigkeit, das Selbstbewusstsein, das Durchhalte- vermögen und das Selbstwertgefühl. Für weitere interassante Informationen und Kurse besuchen Sie:
www.taekwondo-harburg.de
www.kang-center.de

Hallenfußball
Wer seine Fähigkeiten im Fußball verbessern möchte, ist im Hallenfussballkurs bestens aufgehoben! Dort werden grundlegende Fähigkeiten wie das Passspiel, Ballgefühl und Torschuss geübt. Für diejenigen, die sich noch nicht wirklich sicher am Ball fühlen gibt es einen Anfängerkurs. Fortgeschrittene können in ihrem entsprechenden Kurs ihre Fähigkeiten noch weiter ausbauen. Die Stunde gestaltet sich dabei so, dass die erste Hälfte Technik geübt wird und wir in der zweiten Hälfte alle zusammen Fußball spielen. Fitness, Spaß und Teamgeist sind fester Bestandteil des Kurses

Basketball
In dem Kurs werden die Grundlagen des Basketballs, so wie das Dribbeln und Werfen vermittelt. Zudem sollen die Kinder Freude an dem Spiel entwickeln, viele schöne und neue Erfahrungen machen.